BioBrotBox Aktion 2008

NaturGut Ophoven

Carsten Ramelow, Pate BioBrotBox Aktion 2008 Milch, Brot, Obst oder Müsli gehören zu einem vernünftigen Frühstück. Doch leider startet die Hälfte aller Schulkinder ohne Vitamine & Co in den Tag. Viele bleiben sogar ganz nüchtern. „Müsli, ein Vollkornbrötchen mit Honig und manchmal ein Frühstücksei" so beginnt Carsten Ramelow, Fußballprofi bei Bayer 04 Leverkusen und langjähriger Nationalspieler den Morgen. Weil er als Leistungssportler um den Wert einer gesunden Ernährung weiß, übernimmt er in diesem Jahr die Patenschaft für die BioBrotBox-Aktionen in Leverkusen und im Rheinisch-Bergischen Kreis.

Zum dritten Mal startet das NaturGut Ophoven die erfolgreiche BioBrotBox-Aktion für Schulanfänger. Rund 5000 I-Dötzchen in Leverkusen und im Rheinisch-Bergischen Kreis erhalten zum Schulstart nach den Sommerferien eine wieder verwertbare Frühstücksbox, gefüllt mit einer Möhre, Vollkornbrot, vegetarischem Aufstrich, Müsliriegel etc. „Wir wollen Eltern dafür sensibilisieren, ihren Kindern jeden Tag ein Frühstück mitzugeben und den Schülern einen Anreiz geben, sich gleich vom ersten Tag an gesund zu ernähren," erklärt Ute Pfeiffer-Frohnert vom NaturGut Ophoven.

„Ein gesundes Frühstück ist Voraussetzung, um fit und aufnahmefähig in der Schule zu sein," erklärt Ernährungsberaterin Silke Prickartz, die viele Schulklassen, aber auch die Jugendabteilung des Bayer 04 Leverkusen über gesunde Ernährung aufklärt. „Vollkornbrot ist wichtig, damit sich Kinder im Unterricht lange konzentrieren können. Vitamine und Mineralien in Obst und Gemüse stärken das Immunsystem und Milchprodukte, wie Joghurt oder Käse, unterstützen den Knochenaufbau." Leider finden sich in den meisten Schultaschen jedoch Schokoladenriegel oder Chips, weiß die Ernährungsberaterin aus langjähriger Erfahrung. „Insbesondere in städtischen Gebieten hat oft nur jedes vierte Kind ein vernünftiges Schulbrot dabei".  

Eine falsche Ernährung bringt aber nicht nur Nachteile in der Schule, sondern hat gravierende gesundheitliche Folgen. Das belegen alarmierende Zahlen der Gesundheitsbehörden. Immer mehr Jungen und Mädchen leiden an Übergewicht und Bluthochdruck. „Sie laufen Gefahr später an Diabetes zu erkranken oder Herzkreislauf-Probleme zu bekommen," erklärt Ute-Pfeiffer Frohnert. Eine Ursache dafür ist der Konsum von zu viel Fett, Zucker und Salz.

Gut ernähren und die Umwelt schonen

Die BioBrotBox soll die Schulanfänger aber nicht nur über eine gesunde Ernährung aufklären, sondern auch für ihre Umwelt sensibilisieren. Die gelbe Box kann immer wieder verwendet werden und produziert nicht jeden Tag neuen Müll. Die Produkte in der Box sind aus der Region und aus biologischem Anbau. Das schont das Klima. Nach aktuellen Erkenntnissen verursacht der konventionelle Anbau - vor allem durch den Einsatz von synthetischen Pflanzenschutz- und Düngemitteln - pro Hektar etwa dreimal soviel Treibhausgase wie der Öko-Landbau. Umgerechnet auf die etwas geringere Ernte, benötigen Bioprodukte etwa halb soviel Energie wie konventionell erzeugte Ware.

Leverkusens Oberbürgermeister Ernst Küchler und Rolf Menzel, Landrat des Rheinisch Bergischen Kreises, sind auch in diesem Jahr wieder Schirmherren der Aktion. „Diese Initiative ist genial, weil sie Ernährung, Gesundheit, Umwelt und Bildung in einem Projekt vereint," kommentiert Ernst Küchler. Rolf Menzel ist ebenfalls begeistert: „Die Aktion sendet wichtige Signale an Lehrer und Eltern, auf die Gesundheit ihrer Kinder und die Umwelt zu achten."

„Ein wichtiger Erfolg der Initiative ist, dass alle Unternehmen aus dem vergangenen Jahr wieder mitmachen und zahlreiche neue Partner gefunden werden konnten, " erklärt Marianne Ackermann, Vorsitzende des NaturGut Ophoven. Rund 40 Betriebe aus Leverkusen und Umgebung unterstützen die Kampagne für eine gesunde Ernährung mit ihren Produkten.

Bundesweite BioBrotBox-Kampagne findet jährlich neue Freunde

Die BioBrotBox-Aktion in Leverkusen und im Rheinisch-Bergischen Kreis ist Teil einer bundesweiten Kampagne, die jährlich wächst. In diesem Jahr werden in Deutschland 181.515 BioBrotBoxen an Schulanfänger verteilt. Das sind rund 55.000 mehr als im vergangenen Jahr. Bereits in 16 Bundesländern werden die Aktionen durchgeführt.

Mehr Informationen finden Sie unter:
http://www.biobrotbox.de