Jury

Auch in diesem Jahr setzt sich die Jury von NRW denkt nach(haltig) aus Experten und Preisstiftern zusammen. Die Jury wird Ende November 2011 die eingereichten Beiträge sowie die im Internet vorhandenen Veranstaltungsergebnisse sichten und die besten Beiträge 2011 auswählen.

Bei der Auswahl der besten Veranstaltungen sowie besten freien Projektbeiträge orientiert sich die Fachjury an den folgenden Bewertungskriterien:

  • Inhalt,
  • Auseinandersetzung mit dem Thema Nachhaltigkeit,
  • Zielgruppenadressierung,
  • Modellhaftigkeit (ist das bearbeitete Projekt ein Beispiel, an dem sich andere orientieren können?),
  • positiver Effekt für den Standort oder die Zielgruppe,
  • Originalität,
  • Umsetzung (hat das Projekt das selbstgesetzte Ziel auf überzeugende Weise erreicht?),
  • Einsatz der Medien (sind die eingesetzten Mittel in sinnvoller Weise verwendet worden?),
  • Arbeitsergebnis,

zudem wird abschließend noch einmal der Gesamteindruck bewertet.