Naturerlebnis und Umweltbildung für alle

im Kreis Aachen

Ein Projekt des Landschaftsverband Rheinland Netzwerk Umwelt mit den Biologischen Stationen im Rheinland

Die Landschaft in der Städteregion  Aachen ist sehr vielfältig: bunte Wiesen, ausgedehnte Wälder, Moorlandschaften und Bachtäler. Hier leben viele interessante und  seltene Pflanzen und Tiere. Die Biologische Station im Kreis Aachen betreut zahlreiche Schutzgebiete in der Städteregion. Und sie lädt mit ihrem Veranstaltungsprogramm dazu ein, die Tier- und Pflanzenwelt sowie die Naturschutzabreit kennenzulernen. Ganz neu im Programm hat die Biologische Station im Kreis Aachen e.V. nun Natur-Führungen für Menschen im Rollstuhl, mit Geh-, Seh- und Lernbehinderung sowie Hörgeschädigte und Gehörlose. Die Führungen sind ganz speziell auf die Ansprüche der jeweiligen Gruppen zugeschnitten. Die Teilnehmer erfahren, welche Pflanzen und Tiere in dem Lebensraum zuhause sind und wie sie sich an die Gegebenheiten angepasst haben. Aber vor allem erleben sie die Natur durch Fühlen, Riechen, Schmecken, Experimentieren und Beobachten mit Lupe und Fernglas.

Ein Projekt des LVR-Netzwerkes Umwelt

Die Umweltbildung der Biologischen Station im Kreis Aachen erreichte bisher in erster Linie Bevölkerungsteile mit hohem Bildungsgrad sowie Menschen, die mobil und unabhängig sind. Die Möglichkeit, Naturerlebnis und Umweltbildung für alle anzubieten, bot der Landschaftverband Rheinland (LVR). Dieser hat den Biologischen Stationen im Rheinland Mittel zur Verfügung gestellt, um Personal fortzubilden, Material anzuschaffen und Konzepte für die barrierefreien Angebote auszuarbeiten. So sind für die Städtegregion Aachen Führungen zum Thema „Lebensraum Moor", „Leben in und an der Rur", „Dem Biber auf der Spur", „Das Narzissental - eine naturkundliche  Planwagenfahrt" entstanden. Die Biologische Station im Kreis Aachen führt zusammen mit drei weiteren Biostationen das Projekt noch bis 2010 fort. In dieser Zeit baut sie ihr Angebot weiter aus. Außerdem werden Tastmodellen angeschafft und Einrad-Tragsesseln, mit denen Rollstuhlfahrer über die Bohlenwege durch das Moor geführt werden können.

Für Schüler, Familien und alle Naturinteressierten

Naturerleben für alle, das will die Biologische Station mit diesem Angebot erreichen. Die Führungen können so ausgerichtet werden, dass sie sowohl für Schulklassen als auch für Erwachsene interessant sind. Wer einen Tagesausflug plant, für den gibt es in der Nähe weitere barrierefreie Angebote und Einkehrmöglichkeiten. Die Informationen hierzu erhält man bei der Biostation. Die Führungen werden für etwa 5 bis 20 Teilnehmer angeboten. Gruppen können bei der Anmeldung einen Termin vereinbaren. Familien und Einzelpersonen können sich Führungen anschließen. Bei der Biologischen Station im Kreis Aachen erfahren sie, wann diese stattfinden.

 

Das Veranstaltungsprogramm als pdf zum Download

Nähere Informationen und Anmeldung:

Biologische Station im Kreis Aachen e.V.
Zweifaller Straße 162
52224 Stolber


Mail: info@bs-aachen.de
Tel: 02402-12617-0
Fax: 02402-12617-29
Im Web: www.bs-aachen.de