STAND UP - TAKE ACTION!

Damit Armut beseitigt wird, ist jede Stimme wichtig -  auch Deine!

Im Jahr 2000 verabschiedeten 189 Staaten - darunter auch Deutschland - in New York die UN-Millenniumerklärung. Die Staatengemeinschaft legt in dieser Erklärung dar, wie sie den zentralen Herausforderungen zu Beginn des neuen Jahrtausends begegnen will. Zu den zentralen Herausforderungen des 21. Jahrhundert zählen hiernach

 

  • Die Bekämpfung von extremer Armut und Hunger
  • Eine Primarschulbildung für alle
  • Die Gleichstellung der Geschlechter durch die Stärkung der Rolle der Frauen
  • Die Senkung der Kindersterblichkeit
  • Die Verbesserung der Gesundheitsversorgung
  • Die Bekämpfung von AIDS, Malaria und anderen schweren Krankheiten
  • Die ökologische Nachhaltigkeit
  • Der Aufbau einer globalen Partnerschaft für Entwicklung

Solch globale Ziele lassen sich nicht durch Individuen aber auch kaum durch einzelne Regierungen erreichen. Nur durch gemeinsames Denken und Handeln können wir den UN- Millennium-Entwicklungszielen weltweit einen entscheidenden Schritt näher kommen. Zentral wird dabei aber sein, dass möglichst viele Menschen durch ihr Engagement Druck auf die politischen Entscheidungsträger ausüben und die Staats- und Regierungschefs so an ihr Versprechen erinnern. Bereits im Jahr 2006 taten dies 23 Millionen Menschen als sie sich an der STAND UP - TAKE ACTION Kampagne beteiligten. Im Jahr 2007 verdoppelte sich der TeilnehmerInnen bereits. Vergangenes Jahr konnte mit 116 Millionen Menschen, die aufstanden um ihre Stimme gegen Armut und für die Millenniumsziele zu erheben, ein Weltrekord erstellt werden.

 

Der Count-Down läuft für einen neuen Weltrekord

Vom 16. bis 18. Oktober 2009 ist es wieder soweit: Am weltweiten Aktionstag "Stand Up" stehen wieder Millionen von Menschen symbolisch gegen Armut und für die UN-Millenniumsziele auf. Zum Stand Up rufen die UN-Millenniumkampagne und der "Global Call to Action against Poverty" (in Deutschland: "Deine Stimme gegen Armut") auf. Mach auch Du mit und engagiere Dich für eine gerechte Welt ohne Armut! Zu Hause, in der Uni, im Sportverein oder auf dem Markplatz. Du kannst ganz einfach Deinen eigenen "STAND UP" organisieren und Dich dabei an die Abgeordneten und die dann neue Bundesregierung wenden. Deine Forderung ist klar: Haltet Wort und setzt Euch für die Millenniumsziele und eine Welt ohne Armut ein!

 

Wie organisiere ich meinen eigenen STAND UP?

Der STAND UP läuft überall gleich ab und ist ganz einfach: Die Teilnehmer Deines STAND UPs setzen sich oder gehen in die Hocke. Alle zählen einen Countdown von zehn bis null und stehen danach gemeinsam auf. Du oder ein anderer Organisator des STAND UPs liest anschließend die STAND-UP Erklärung vor. Es sind im Grunde nur drei Dinge zu beachten:

  • Generell gilt: Ob Du alleine aufstehst oder in einer Gruppe, ob Du den Stand Up in eine Veranstaltung einbindest oder selber etwas organisiert, bleibt ganz Dir überlassen. Auch über den Ort Deines STAND UPs kannst Du alleine entscheiden: Ob in der Schule, in der Uni, zu Hause, oder auf dem Marktplatz Deines Dorfes - denk Dir was aus!. .
  • Ganz wichtig - die Zählung: Alle TeilnehmerInnen weltweit werden gezählt. Bitte registriere die Teilnehmerzahl Deines STAND UPs bis zum 18. Oktober abends per Fax oder online auf dieser Webseite. Das Online-Formular wird ab dem 16.10 freigeschaltet. Nur so geht Dein Stand Up in die weltweite Gesamtzahl ein.
  • Anmeldung: Von Deinem STAND UP sollen möglichst viele erfahren. Bitte melde Deinen STAND UP deshalb vorher an. So motivierst Du Andere zum Mitmachen und erleichterst uns die Pressearbeit. 

1000 Möglichkeiten aufzustehen

Ob Stand Up zu Hause, Graffiti-Aktion, Unterschriften sammeln, Unifest oder Schulhof-Aufstand? Du selbst entscheidest, wie Du Deinen STAND UP durchführen willst. Auf der Kampagnen-Seite von STAND UP findest Du viele weitere Anregungen, wie Du Deinen eigenen STAND UP gestalten kannst.  Hier findest Du auch Materialien, wie vorbereitete Banner, Werbevideos, Pressemitteilungen und vieles mehr, die Dich bei Deiner Organisation unterstützt. Falls Du noch nach Aktions-Ideen suchst, schau doch einfach mal auf der Dokumentationsseite der letzten STAND UPs vorbei und hol Dir ein paar Anregungen.

Also steh auch Du auf und erhebe Deine Stimme gegen Armut und für die UN Millenniumsziele!