Der Natur auf der Spur

Das Grüne Klassenzimmer der Landesgartenschau Hemer 2010

Im Grünen Klassenzimmer der Landesgartenschau Hemer 2010 läuft der etwas andere Unterricht – Kooperationspartner Naturschutzzentrum Arche Noah Menden als Garant für Nachhaltigkeit

Das „Grüne Klassenzimmer“ gehört zum Pflichtprogramm der Landesgartenschauen. Bei der Landesgartenschau Hemer wird diese Pflicht zur Kür. Augen auf und hereinspaziert in die Natur – vom 17. April bis zum 24. Oktober 2010 sind  Schülerinnen und Schüler vom I-Männchen bis zum Abiturienten eingeladen zu büffeln, ohne die Schulbank zu drücken. Gelernt wird auf dem Landesgartenschaugelände in Hemer und im Naturschutzzentrum Arche Noah in Menden. Schülerinnen  forschen auf dem Gelände der Arche Noah
Die Arche Noah, ein ehemaliges Freibad, hat sich mit seiner Beobachtungsstation und dem Flusskrebs-Zentrum zu einem anerkannten Treffpunkt für Naturfreunde entwickelt. Mit der Arche Noah als Kooperationspartner wird das „Grüne Klassenzimmer“ auch nach 2010 jungen Menschen die Augen für die Natur öffnen, ihr Wissen erweitern und sie zum Handeln bewegen.

 


Heiner Pierenkemper, Geschäftsführer der Landesgartenschau Hemer, und Ulrich Hering, Leiter der Arche Noah, versprechen interessante Themen. Gemeinsam mit zahlreichen Vereinen und Institutionen aus der Region sowie dem Verein „Grünes Klassenzimmer NRW e.V.“, haben die Landesgartenschau Hemer 2010 und die Arche Noah einen vielseitigen und außergewöhnlichen Lehrplan entwickelt. Basis ist die ganzheitliche Erfahrung im Dreiklang von Körper (Bewegung und Aktivität), Geist (Wissen und Kommunikation) und Seele (Entspannung und Besinnung).


Konkret heißt das: Raus in die Natur. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer betrachten in der Heinrichshöhle die Welt von unten, werden Energiespar-Detektive oder machen Bekanntschaft mit den neuen Wilden, den Heckrindern und Wildpferden auf dem ehemaligen Standortübungsplatz am Rande der Landesgartenschau. Nicht zuletzt richtet sich auch der Blick auf den Kontinent Afrika, dem Partnerkontinent der Landesgartenschau. Fairer Handel, Sitten, Traditionen, Lebensbedingungen in Afrika rücken in den Blickpunkt.


Die Landesgartenschau Hemer bietet lebendige Natur. Im Hans-Prinzhorn-Irrgarten wird der Orientierungssinn gefordert, das Felsenmeer gehört zu den bedeutendsten Geotopen Deutschlands. Hier steht die Wiege der Stahlindustrie. Auf Schritt und Tritt bezaubert Blütenpracht in Hülle und Fülle die großen und kleinen Gäste. Sport und Spaß sind garantiert – dafür sorgen eine Mega-Skateanlage und Spielplätze mit dem besonderen Kick für alle Generationen.

 

Informationen und Anmeldung

Online: www.landesgartenschau-hemer.de
E-Mail: klassenzimmer@landesgartenschau-hemer.de
Telefon: 02372/5506-123