"Perspektiven schaffen - Fair handeln!"

Faire Woche 2009

Unter dem thematischen Schwerpunkt "Fairer Handel schafft Zukunft" findet vom 14. bis 27. September 2009 die achte Faire Woche statt. Sie ist eine bundesweite Aktionswoche rund um das Thema Fairer Handel und wird von einem Netzwerke der Fairhandels-Akteure in Deutschland, dem "Forum Fairer Handel" organisiert. Zahlreiche Veranstaltungen von Weltläden, Aktionsgruppen, Supermärkten, Kantinen und Einzelpersonen verfolgen gemeinsam das Ziel, den Fairen Handel in Deutschland noch stärker ins öffentliche Bewusstsein zu rücken. Welche Faktoren entscheiden über die Zukunftsperspektiven eines Menschen? Gesundheit, Bildung, ökonomische Sicherheit, ökologische Nachhaltigkeit und globale Gerechtigkeit gehören dazu. Die Faire Woche 2009 zeigt auf, dass der Faire Handel Zukunftsperspektiven schafft. Sie macht deutlich, dass fair gehandelte Produkte nicht nur für hohe Qualität und Genuss stehen. Der Kauf fair gehandelter Waren ist gleichzeitig auch eine Entscheidung, die Perspektiven schafft - für ProduzentInnen und KonsumentInnen.

In diesem Jahr, in dem viel von Wirtschaftsflaute und -krise die Rede ist, blickt der aire Handel mit dem Motto "Perspektiven schaffen - Fair handeln!" nach vorn und zeigt, dass es Alternativen gibt, die zu einer gerechteren und stabileren Weltordnung beitragen können. "Fair handeln" heißt auch, die Zukunft gemeinsam zu gestalten! Falls auch Sie sich an der Fairen Woche beteiligen und so Teil der Fair-Trade-Bewegung weden möchten, tragen Sie Ihre Veranstaltung oder Aktion einfach in unseren Kalender ein. Ideen und Anregunden zu Aktionen sowie Tipps zur Öffentlichkeitsarbeit finden Sie im Aktionsleitfaden. Aktuell sind bereits über 2.300 Veranstaltungen bundesweit registriert, davon rund 800 in NRW. Sobald Sie Ihre Aktion hier eingetragen haben, bietet Ihnen TransFair vielfältige Möglichkeiten, Ihr Engagement zu begleiten: so können Sie beispielsweise kostenloses Begleitmaterial bestellen, Musterpressemitteilungen herunterladen oder Pressefotos bereitstellen.

 

Das Projekt-Team von NRW denkt nach(haltig) beteiligt sich übrigens an unserer FairTrade-Weltrekord-Aktion: Am Freitag den 25. September sollen in ganz Deutschland von 10 bis 11 Uhr mindestens 100.000 Tassen Fairtrade-Kaffee getrunken werden. Die Aktion mit dem Namen Kaffee.Pause.Fair. greift stellvertretend für viele weitere Bereiche des unfairen Welthandels die Bedingungen der KaffebäuerInnen auf: Obwohl die Preise für Rohkaffee in den letzten Jahren gestiegen sind, werden die Produzentenfamilien im Süden davon nicht reich. Denn die Kleinproduzenten erhalten nur einen Bruchteil des Endverkaufspreises, der es kaum einer Kleinbauernfamilie erlaubt, menschenwürdig davon zu leben. Der Handel mit Fairtrade-gesiegelten Produkten garantiert hingegen Preise, die die Kosten einer nachhaltigen Produktion decken. Am „Tag des Kaffees“ wollen wir daher die Aufmerksamkeit ganz auf Fairtrade‐Kaffee lenken und mit Ihrer Hilfe den fairen Kaffeekonsum in Deutschland sichtbar machen. Der Erfolg der Aktion hängt ganz wesentlich davon ab, dass sich möglichst viele Menschen, Kantinen, Coffee‐Shops, Weltläden, Schulen, kirchliche Initiativen und andere Gruppen mit eigenen Veranstaltungen rund um den Kaffee an dieser Aktion beteiligen. Tragen Sie Ihre Kaffee-Aktion einfach in unseren Kalender ein und helfen Sie so, den Weltrekord von mindestens 100.000 Tassen getrunkenem Fairtrade-Kaffee zu erstellen. Dabei sind viele verschiedene Aktionsformen denkbar und der Fantasie keine Grenzen gesetzt. In unserem Leitfaden zur Planung der Aktionsstunde haben wir einige Ideen und Tipps für Sie zusmmengestellt, wie Sie Ihre faire Kaffeepause gestalten können. Auch diese Aktionen werden von uns mit kostenlosen Materialien begleitet: Um auf Ihre Aktion aufmerksam zu machen, stellen wir Ihnen Plakate, Postkarten, Tischaufsteller, Siegel‐Aufkleber und Tassendeckchen zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihr Engagement und bleiben Sie FAIR.

 

 

Kontakt Koordinatoren-Team der Fairen Woche 2008

Christoph Albuschkat
Weltladen-Dachverband e.V.


Ludwigsstr. 11
55116 Mainz

Tel.: ++49 (0) 6131.68907-80
F ax: ++49 (0) 6131.68907-99

E-Mail: info@fairewoche.de

Bettina von Reden
TransFair Verein zur Förderung des Fairen Handels
mit der "Dritten Welt" e.V.

Remigiusstr. 21
50937 Köln

Tel.: ++49 (0) 221 - 94 20 40 35
Fax: ++49 (0) 221 - 94 20 40 40

E-Mail: b.vonreden@transfair.org