UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“: Energie als Jahresthema 2009

Der Energiehunger der Menschheit ist groß und steigt aufgrund der wachsenden Weltbevölkerung und des steigenden Lebensstandards in vielen Ländern stetig an. Die Folgen daraus werden schon heute deutlich und machen die Auseinandersetzung mit Alternativen unausweichlich:
Ressourcen werden knapp und die konventionellen Wege der Energiegewinnung führen zu bereits spürbaren Klimaveränderungen. Der achtlose Umgang mit natürlichen Rohstoffen hat weitreichende Konsequenzen für Mensch und Umwelt. So häufen sich Naturkatastrophen oder Hungersnöte. Steigende Energiepreise führen uns auch im Alltag vor Augen, wie wichtig es ist, Alternativen zu den herkömmlichen Energieträgern zu finden.

„Energie“ als komplexes Thema wirkt sich auf ökologische, soziale und wirtschaftliche Weise in unser aller Leben aus. Dieses facettenreiche Thema umfasst ein breites Spektrum von Bereichen nachhaltiger Entwicklung wie erneuerbare Energien, Klimawandel oder nachwachsende Rohstoffe u.v.m.
Aus diesen Gründen hat das von der Deutschen UNESCO-Kommission zur Umsetzung der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ berufene Nationalkomitee für 2009 das Jahresthema „Energie“ ausgewählt.

Auf den folgenden Seiten finden Sie viele Informationen, entsprechende Aktionen und Materialien, weiterführende Linklisten u.v.m. zum Jahresthema 2009 Energie der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“.


Übrigens: Das Jahresthema 2010 der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ lautet „Geld“.

 

Informieren Sie sich über: