14. Tag der Erneuerbaren Energien am 25. April 2009

Über 170 geöffnete Türen von alternativen Energieanlagen

PhotovoltaikanlageIn 13 Bundesländern öffnen am 25. April 2009 wieder die Betreiber ihre alternativen Energieerzeugungsanlagen vor Ort. So sind umweltfreundliche Solar-, Wind- und Wasserkraftanlagen sowie Biomassenutzungen für jedermann kostenlos zu besichtigen. Energieeffiziente Häuser und Technik wie Blockheizkraftwerke und Wärmepumpen werden ebenfalls präsentiert.

Da viele verschiedene alternative Energienutzungsanlagen geöffnet haben, kann sich jeder das für seine Bedingungen optimale Projekt oder Prinzip auswählen. Es werden auch wieder verschiedene Begleitveranstaltungen, wie Vorträge, Diskussionsrunden, Besichtigungsfahrten, Messen angeboten.

Kinder mit SolarspielzeugIn der Woche zuvor, vom 20. bis 24. April 2009, findet der Schulenergietag statt. Allgemeinbildende Schulen sowie Berufsschulen sind aufgerufen, in dieser Woche einen oder mehrere Projekttage zum Thema Energie zu veranstalten. Damit soll die nachwachsende Generation an die Probleme der fossilen und nicht fossilen Energieversorgung heran geführt werden. Gerade die künftige Generation hat die Folgen der Klimaveränderungen zu tragen.

 

 


Informationen zu beiden Aktionen sowie ein Leitfaden mit vielen Anregungen sind unter www.energietag.de zu finden.
Alle über 250 Aktionen sind ebenfalls unter www.energietag.de zu finden.
Oederan hat seit Anfang der 90er Jahre auf regenerative Energien, so z.B. die solarthermische Nutzung für Wohnungen, Altenheime und Schwimmbad, Photovoltaikanlagen in der Schule und Bürgersaal und Holzheizungen im Wohnheim und Bauhof.
„Energieeffizienz und die Nutzung erneuerbarer Energien sind die Antwort auch auf steigende Energiepreise und der Klimaschutz profitiert davon. Oederan kann dazu viele Erfahrungen einbringen.“ so Bürgermeister Steffen Schneider.


Die Stadt Oederan als Initiator und Koordinator

Energielehrpfad Messe OederanDer Tag der Erneuerbaren Energien wurde von der Stadt Oederan 1996 erstmals unter dem Motto „Zehn Jahre nach Tschernobyl – es geht auch anders“ initiiert. Seitdem fand die Aktion deutschlandweit Verbreitung und wurde mit dem Deutschen Solarpreis 2005 geehrt.
Die Stadt Oederan hat im November 2008 als siebente Gemeinde in Sachsen den Klimaschutzpreis „European Energy Award®“ aus den Händen des sächsischen Umweltministers Frank Kupfer erhalten. Damit wird die langjährige energiepolitische Arbeit für erneuerbare Energien und Energieeffizienz gewürdigt.

In Oederan selbst wird wieder die Messe „Erneuerbare Energien“ mit Naturmarkt und Frühlingsfest zahlreiche Besucher anlocken. Abgerundet wird die Aktion mit Vorträgen, einer Energietour um Oederan und eine Passivhaus-Ausstellung.Messe Erneuerbare Energien Oederan

„Schließlich soll die neue Sporthalle in Passivhaus-Bauweise errichtet werden“, so Steffen Schneider, Bürgermeister der Stadt Oederan. „Wir wollen nur noch, wenn es wirtschaftlich vertretbar ist, Gebäude mit überschaubarem Energieverbrauch und geringen Kosten bauen. So schonen wir auch die Umwelt.“

  

 

 

 

Kontakt:

Eberhard Ohm
Stadtverwaltung Oederan

Markt 5
09569 Oederan
www.oederan.de
Tel.: (03 72 92)27-2 02
Fax: (03 72 92)27-2 70

ohm.sv@oederan.de

www.energietag.de
www.schulenergietag.de